Umgründungen

Die Rechtsform, in der ein Unternehmen betrieben wird, ist von entscheidender Bedeutung für dessen Gesamterfolg. Wachsender Geschäftsumfang, geänderte Ertragslage, neue Tätigkeitsbereiche oder neue Eigentümerstrukturen sind nur einige der Gründe, deretwegen die bestehende Rechtsform eines Unternehmens möglicherweise nicht mehr optimal ist, und die eine Umgründung, also den Wechsel der Rechtsform, sinnvoll oder notwendig machen. Der rechtliche und steuerliche Rahmen für Umgründungen wird durch das Umgründungssteuergesetz und zahlreiche Bestimmungen des Gesellschaftsrechts vorgegeben.

Die Vielzahl von relevanten Rechtsgebieten machen Umgründungen zu einem äußerst komplexen und schwierigen Thema. Es eröffnen sich jedoch zahlreiche Möglichkeiten, die - gezielt eingesetzt - sehr attraktive Möglichkeiten zur Steuer- und Kostensenkung bieten.

Wir erwägen die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Vorteile einer Umgründung, beraten Sie gemeinsam mit Rechtsanwalt und Notar in gesellschaftsrechtlichen Fragen, begutachten die Umgründungsverträge aus steuerrechtlicher Sicht, erstellen Umgründungsbilanzen, nehmen für Sie die erforderlichen Meldungen bei Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern vor, unterstützen Sie bei den notwendigen Umstellungen im Rechnungsesen... So kann eine Umgründung zu einem wichtigen Instrument der Steueroptimierung werden und gleichzeitig adäquate Strukturen für das weitere Wachstum oder geänderte Eigentumsverhältnisse schaffen.