Budgetierung

Eine realistische, möglichst genaue und praxisgerechte Budgetierung, also die Vorausplanung der Einnahmen und Ausgaben, ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Unternehmen.

Das Zahlenwerk, das sich aus einer guten Budgetierung ergibt, macht Verbesserungsmöglichkeiten im Unternehmen oder notwendige Gegenmaßnahmen bei negativen Entwicklungen frühzeitig erkennbar. Auf Basis des Budgets wird ersichtlich, welche Investitionen sinnvoll sind, ob Outsourcing oder die Aufnahme neuer Mitarbeiter sinnvoll ist, welche Finanzierungsstruktur optimal ist (etwa Kauf oder Leasing, Laufzeit von Krediten), welche steuerlichen Konsequenzen sich aus dem zu erwartenden Geschäftsverlauf ergeben und wie darauf rechtzeitig steueroptimierend zu reagieren ist. Eine gute Budgetierung ist damit die Grundlage für zukunftsorientierte unternehmerische Entscheidungen und ermöglicht so Kostensenkungen und Ertragssteigerungen.

Die Budgetierung gibt Auskunft darüber, ob anstehende Investitionen aus den liquiden Mitteln finanziert werden könne, oder ob Sie einen Kredit brauchen und in welcher Höhe. Werden größere Überschüsse entstehen, die zu veranlagen sind? Welche Privatentnahmen sind möglich?

Ein Vergleich mit externen branchenüblichen Werten ist ebenso möglich wie ein Vergleich der budgetierten Zahlen mit den tatsächlich erreichten Werten. Die Vorgaben, die im Zuge der Budgetierung festgelegt wurden, dienen im Vergleich mit den Istwerten zur Erfolgskontrolle.